Dienstag, 26. November 2013

Ari's CRF250L Bastelecke Teil 9 Auspuff / Exhaust

9. Auspuff

Nachdem die Auswahl an legalen Modellen für die CRF doch recht begrenzt ist, habe ich mich für den Dämpfer von Arrow entschieden.
Nicht gerade die preiswerteste Lösung aber mittlerweile kann man das Teil auch schon für 300€ bekommen und die Verarbeitung ist nachwievor hervorragend.
Ein weiterer Grund gerade dieses Modell zu wählen war sicher auch die Tatsache, dass man einen Teil der Abdeckung verwenden kann und so das Auspuffrohr nicht so bastellösungsmäßig sichtbar bleibt.
Also erstmal den alten Auspuff demontieren und den neuen drauf, was dann nach wenigen Minuten in etwa so aussehen sollte.
CRF250L Arrow Exhaust

Das funktionierte hervorragend jedes Teil passt auf den Millimeter genau. Der Topf wird ohne Schelle direkt mit dem Rahmen verschweißt. Das sieht besser aus, da die Schelle (das Band um den Topf) entfällt, muss aber nicht unbedingt ein Vorteil sein, da im Falle eines Sturzes hier der Mantel des Dämpfers aufreißen kann. Eine Schelle bietet hier mehr Flexibilität. Bei dem Arrow Topf ist der Halter (Lasche) sehr großflächig mit dem Mantel des Dämpfers verschweißt und macht einen recht robusten Eindruck. Ich werde nach den ersten Stürzen berichten, inwieweit es sich bewährt hat.
Die Lasche auf dem Auspuffrohr, die erstmal überflüssig erscheint, wird später für die Montage der Plasteabdeckung benötigt.
Der Hitzeschutz muss nun vom original Schalldämpfer runter. Danach muss man die Schrauben unter der Alufolie freilegen, die den schwarzen Anteil mit dem weißen Teil verbinden.



Nun kann man den Anbausatz montieren. Leider liegt keine Anleitung mit bei, welches Teil wo wie hin soll, was dann erst nach etwas probieren zum Ziel führt.



Montiert schaut das Ganze dann so aus.



Nach dem ersten Probelauf gefällt mir das Soundergebis recht gut. Im Stand nicht so aufdringlich laut. Schöne Überschläge beim Lastwechsel. Unter Vollast vielleicht schon ein Tick zu laut, denn so ein kleines Mopped wird doch recht häufig bei hoher Last bewegt.
Mal sehen wie es sich auf einer längeren Tour anhört.
Das Ding ist aber auf jeden Fall optisch wie akustisch sein Geld wert.