Sonntag, 7. September 2014

Aris Bastelecke heute Knieprotektor

Viele von Euch kennen das Problem.......
kaum das man 1500 km unterwegs ist, merkt man plötzlich, dass man keine Knieprotektoren in seiner Hose hat.

Was tun, wenn der Schotter mit all seinen Gefahren nach einem ruft,
aber  kein Ersatz für das Vergessene zu erwerben ist.

Gerne greife ich in solchen Fällen auf Dinge des allgemeinen öffentlichen Lebens zurück, die es hier und dort und am Straßenrand zu finden gibt.

Der ideale Protektor ist auf der Knie zugewendeten Seite weich und hautfreundlich, vielleicht sogar kuschelig.



Die mittlere Schicht hingegen sollte den Aufschlag gut dämpfen


Ein Schnitzel könnte hier zumindest eine kurzfristige Lösung bieten.

Letztlich bedarf es aber einer harten Schale auf der Außenseite,


um ein gänzlich befriedigendes Ergebnis zu erzielen.


Na ja oder man leiht sich am Strand eine der reichlich vorzufindenden Badematten,

nimmt seine eigenen Protektoren als Schnittmuster


und bastelt sich eine vegane/re  Lösung.