Freitag, 12. Februar 2016

चीनी क्यूब्स की तरह एक प्रोफ़ाइल Ein Profil so Süß wie Würfelzucker

चीनी क्यूब्स की तरह एक प्रोफ़ाइल   

Ein Profil  wie Würfelzucker

Endlich Freitag,
endlich Zeit, den neuen Hinterradgummi auszuprobieren und zu testen, ob die getroffene Entscheidung die richtige war.

Auf dem Papier ganze 10mm schmaler
zeigt sich wieder, wie weit Theorie und Praxis in der Praxis doch voneinander abzuweichen vermögen.


AVON 3.50
Feldweg-Streuner 3.25

Da will ich mich nun aber gar nicht drüber beschweren, denn das vereinfacht die Argumentation beim TÜV (ich werd Gutachten machen lassen) doch deutlich.
Außerdem fand ich den AVON schon ziemlich schmal, aber auf einer 1.85 Felge ist der 3.50 eh schon die Obergrenze.
Den  serienmäßig montierten AVON fand ich eigentlich gar nicht schlecht, aber wie schon ein paar Posts vorher beschrieben, bietet er mir Offroad insbesondere im Schlamm einfach zu wenig Grip.
Daher musste er der gezeigten Lösung weichen.
Eins muss man dem AVON lassen, er ging verdammt zäh runter von der Felge.
Vielleicht ist es seinem Alter und dem vielen Rumstehen geschuldet, aber ich empfehle, vor dem Ansetzen der Montiereisen einfach ein paar Butterbrote mehr zu essen.

Ok, neuen Schlauch gab's auch noch spendiert,
aber dann ging's karnevalistisch ruckizucki drauf mit der neuen Lakritze auf die Felge.

Noch den neuen Shifter (früher, also aus Stahl, hieß das Ding noch Schalthebel)



montiert, positioniert und ausprobiert,
wird die Enni im Schlamm exponiert.


Und das ging erstaunlich gut!!!
Obwohl der Reifen gar nicht so viel Negativ-Profil anbietet, fährt er sich erstaunlich gut frei und bietet entspannend viel Grip, gemessen an dem durch Dauerregen der letzten Tage aufgeweichten und doch recht tiefen Boden.




So schlingert man sich recht zuverlässig, unter maximaler Ausnutzung der Wegbreite, stetig voran und auch bergan und bergab.
Die geringe Sitzhöhe beraubt einen der üblichen Ausbreitung von Ungemach.
Und der tiefe Schwerpunkt gepaart mit dem langen Nachlauf verschafft einem das Gefühl der Unstürzbarkeit.

Nur vor einem, so hab ich heute gelernt, sollte man Angst haben



dem Putzen nach der Fahrt.


Na gut, für Schlamm hab ich sie auch eigentlich nicht gebaut
und in Norwegen wird es sicher keinen Regen geben tun werden.
So der Plan.......................


Nächster Halt!!!
Ausbluten.......oder
Die Gabel muss sterben.............