Freitag, 18. März 2016

W-Treffen 2017 Sargenroth "es geht voran"

Freitag frei
wie der Name schon sagt.
Bestes Wetter, also warum den Buchungsvertrag für die Jugendherberge per Post schicken,
wenn man auch schnell mal über ein paar nette Umwege  vorbeifahren kann.


Also über den Grabsteinweg



runter zur Jugendherberge.
die sich irgendwie verwunschen gerade aus dem Nebel geschält hat.



Glück gehabt, der Nebel verzieht sich sonst nur wenn es regnet.
Wie Martin im Forum ja schon festgestellt hat liegt die JHB am Hang,
aber nicht an dem auf dem Bild, dass ist nämlich die Burg Waldeck,
sondern an dem hier



An dem Hang hält sich auch kein Nebel und mittlerweile hat es lauschige 15 Grad.
Der Herbergsvater entpuppt sich als ein echt netter und irgendwie werd ich das Gefühl nicht los, dass seine Wiege eher in Norddeutschland stand.
Wir werden uns jedenfalls schnell einig und ich denke, dass wir hier maximale Unterstützung bekommen können.
Kurzer Rundgang um die Stätte des 2017'er Treffens.

Eingang


Kaminzimmer


Trockenraum


Disco


Klavierzimmer für Trutz



Schwimmbad, na vielleicht doch eher für kleine Besucher.
Vorteil! man kann kaum drin absaufen. Na geht schon, aber man muss sich Mühe geben


Das hier gehört zu einem alten Hunsrücker Brauch.
Basket-Huhn. Die Spielregeln erklär ich dann später, wenn wir drei Mannschaften gebildet haben und die Hühner aus den Ställen durften
So viel sei verraten, nix für Veganer.


Grillhütte mit Fußballplatz


Übungsstrecke


Nochmal Grillhütte


jetzt mit Grill.
Genauer gesagt Schwenker, wobei der hier noch potential nach oben hat, da nicht kugelgelagert.
Also definitiv nicht aus Saarlouis.


Sitzen mit JHB-Blick.



Ja und dann war's das auch schon.
Eine der größten Attraktionen


ansonsten ist das hier total Mist


hoch auf den Turm und man überblickt das ganze Elend


Erstmal stärken.


Leider hatte man in der Zehntscheune nicht mit uns und dem guten Wetter gerechnet.
Daher gab es keine Bänke im Hof und so war mein gefüllter Knödel "Gefillte" gestrichen.
Lohnt sich aber, wers nicht glaubt Swennie und Melly fragen und wer noch alles schon mit da war.



Ja die Gegend nimmt hier kein Ende







Aber irgendwann hieß es dann
Rücksturz zur Mosel.

Ach ja die JHB erreicht man nur über eine Brücke




Aber das ist auch irgendwie lustig.
Beginnend zur vollen Stunde dürfen für 10 Minuten die Fußgänger von rechts nach links.
Dann ist für 15 Minuten Richtungswechsel. Es geht von links nach rechts bergan, daher der 5 Minuten Bonus.



Ab halb, darf dann für jeweils 10 Minuten alternierend der Zweirad Verkehr.
Eigentlich ganz einfach.
An ungeraden Tagen und jedem zweiten Wochenende im Monat ist es dann genau umgekehrt.
Ausgenommen sind WE die einen evangelischen Feiertag beinhalten, also Karfreitag.
Hm,  schlechtes Beispiel.
Die Regeln stehen aber auch auf einem Schild an den Brückenköpfen.
Obwohl einfach geregelt, sollen schon Leute im falschen Moment losgelaufen sein, was denn hierzu führt.

BrückenDesaster


Locker bleiben, solange einem kein Bus entgegen kommt.



Manchmal ist so viel Betrieb, dass man warten muss.
Also schon mal überlegen, wie man sich die Zeit vertreiben kann.


Ja der Tag neigt sich zum Ende hin. In den Tälern ist es schon wieder scheisendreck kalt.