Samstag, 25. Juni 2016

Trolltias und andere Spezialitäten

24.
So richtig vorwärts sind wir heute
mal wieder nicht gekommen. Was mich auch nicht wundert, denn wie will man einem Ziel näher kommen, dass man gar nicht fokussiert hat. Unsere aktuelle Richtung ist mehr so eine diffuse Ahnung (Röros) und da es für Helgas Kette allerhöchste Eisenbahn wird, war der Weg über Trondheim eh  gesetzt.
Der Motorradspezialist, den uns der Hüttenmanager in Afjord empfohlen hatte, war nicht so einfach zu finden, denn es ist mehr so eine Hinterhofwerkstatt im Wohngebiet. Letztlich hatten wir ihn gefunden und der nette Besitzer konnte uns zwar binnen Tagesfrist nicht weiterhelfen, hat uns dann aber den da



in Trondheim empfohlen. Nun, er liegt sogar verkehrsgünstig 5 km vor Trondheim und zwar zur Fähre raus.
Apropoppo Fähre. Die ist sehr empfehlenswert, auf den letzten Drücker zu befahren, dann ist sie nämlich kostenlos. Und das kam so. Zwei Kilometer vor Anlegepunkt sehe ich die Fähre einlaufen. Enfield rechter Griff Vollanschlag bringt die Fuhre auf "wahnsinnige" Beschleunigung und schlingernd geht es bergab zum Kassenhäuschen, welches ich genau wie Grenzposten direkt ignoriere. Die Ampel springt faktisch kurz vor "bremsen geht jetzt eh nicht mehr" auf allen Spuren auf Rot und faktisch im selben Moment auf Spur eins auf grün, was eigentlich nur noch für die Nachfolger von Bedeutung ist.
Der Rampenwärter lässt das Stahlblech erst mal unten und kaum sind wir auf dem Boot, fahren wir auch schon los. Wir warten auf den Ticketmaster, aber es kommt niemand und so schleichen wir uns 25 Minuten später von der Fähre. Ohne Ticket.
 Den Kaffeestopp im Fährhafen lassen wir lieber mal ausfallen und es geht weiter zum Kettendealer.
In bestem Volkerrrrenglisch erkläre ich, was wir wollen. 520er Kette hat er. Er müsste sie kürzen sagt er und fragt, ob wir wirklich nur 102 Glieder brauchen. "It's real short, are you sure?"
"Jo I am serious and it will be very nettig if I can use your chain tool, because we are very knapp bei cash."
Netterweise rückt er tatsächlich sein Nietwerkzeug raus. Das D.I.D.-Tool hab ich noch nie used, but it will work .....I promise.
Es dauert etwas, bis das hier



happens, da die Bolzen der neuen Kette dicker sind als die der alten vom Chinamann. Lutz bastelt aus einem Stück Maschendrahtzaun eine Klammer, mit der wir die neue an die alte Kette flicken und über das Ritzel ziehen.
Nun wird genietet und weil ich das Werkzeug nicht kenne, lasse ich mir etwas Zeit. Der Norge Dealer ist nun doch etwas aufmerksamer und fragt, ob er mal einen Blick auf das Ergebnis werfen soll. Ich zeig ihm die Nietstelle und er nickt anerkennend. Wir quatschen noch ein wenig und weiter geht's.
Ach ja die goldene VXM Kette kostet 865 NOK. Das hatte ich echt deutlich teurer erwartet.
Also wenn ihr mal in Norge liegen bleibt, der hier hat in seinem Laden alles, was Ihr braucht und es wird euch geholfen.

http://www.tores.no/
TORE's
Bynesveien 101
7018 Trondheim

Ok, nun aber endlich Kaffee und ein paar Bilder für Euch. Ich bin nämlich müde und muss ins Bett.














Ach ja die Trolltias hatte ich ja fast vergessen.