Montag, 10. Oktober 2016

Intermot 2016 "mal etwas anders" Part 2

Ja schon klar .............
mal wieder zu spät dran.

Also schnell hinten angefangen........
Jammerhahn also

Selbst mittlerweile ein wenig retro, hab ich ein Fabel für klassische Linien und Farbgebungen entwickelt.
Dem wollte Yamaha mit einigen Modellen entgegenkommen.
Ich hab nach längerem Suchen tatsachlich was entdeckt, was dieser Neigung nachkommt.


Die anderen Exponate folgen eher der Grundidee der Mittelklasse-Resteverwertung durch wildes Anschrauben von allerlei Designgegenständen.
Ein paar echt superstylische  Gadgets wie z.B. die Tasche auf dem Tank waren auch dabei, aber dazu dann demnächst im Lifestyle mehr.  


Das Bild täuscht, ich steh nicht wirklich auf das Teil, wobei es sicher nett zu fahren ist.


Auf den ersten Blick ansprechender war dann diese leicht modifizierte Serienkiste. Leder zieht Yamaha die Sache nicht konsequent durch. Die Linie wirkt irgendwie mit dem hohen Tank und dem fetten Auspuff nicht ganz schlüssig. Darüber hinaus kommt der ganzen Kreation die erwartet luftige Leichtigkeit abhanden.  


Eine ganz andere Art, einen V2 zu gestalten, findet man dann gleich um die Ecke, man muss eigentlich nur der blonden............
wie kommt die jetzt aufs Photo.


Leider verdeckt die Tante die wirklich wunderbar gestalteten Zylinderköpfe und das Motorgehäuse.
Andererseits......kann man die Motorbilder ja auch bei Indian von der Webseite runter laden.

Und dann steht sie vor mir
die weißblaue Propellerkiste, die meine Vorurteile bezüglich des BMW-Designverständnises auf den Kopf stellen könnte.


Auf dem Drehteller einen Stand weiter wollte ich es dann rundgehen lassen.
Probesitzen war angesagt 
und siehe da
für einen alten Guzzifahrer passt die lang über den Tang gespannte Sitzposition auf Anhieb.
Na, ehrlich gesagt musste ich mich doch schon arg strecken, ich bin wohl doch in der Mitte ein Stück zu kurz für dieses unerwartet schöne Mopped geraten.
13500€ fand ich jetzt noch nicht mal zu teuer.

Die neue kleine Indien-BMW hab ich mir auch von allen Seiten angesehen. Gedrehter Zylinder ist jetzt nicht soooo neu. Vergnubbelter Auspuff kennt man nun auch schon von Suzuki. Der Rest des Designs hangelt sich ein wenig am KTM Vorbild entlang, ohne dass der Gesamteindruck mit der kleinen Duke mithalten kann.
 

Mein erster Eindruck. Mit einigen PS weniger zum gleichen Preis wird es die Maschine vielleicht nicht so ganz einfach haben.

Lustig in Köln finde ich immer diese vielen kleinen Chinakracher, die für rund 2500 Taler reichlich Freiluftspaß versprechen. 



 Exakt an der Stelle geht's dann morgen auch mit Kreidler weiter, die unter den China-Modellen weder die schrillsten, schönsten oder buntesten waren,  dafür aber am meisten Lebensgefühl vermitteln wollten.


Aber davon und wie man die Infektion bekämpft


gibt es morgen mehr....................